Was sind die Vorteile passives Einkommen aufbauen?

Passives Einkommen zu verdienen ist ein enormer Vorteil gegenüber anderen Menschen, die ihr Geld alleine durch einen Arbeitsplatz verdienen müssen. Wenn Du einen gesunden und wohlhabenden Lebensstil leben möchtest, darfst Du Dein Geld nicht nur mit einem 9 zu 5 (9 Stunden Arbeit + Mittagspause + Anfahrt, 5 Stunden Freizeit) Arbeitsplatz verdienen. Stattdessen solltest Du ein passives Einkommenssystem aufbauen.

Warum behaupte ich nun, dass die Generierung von passivem Einkommen Ihnen einen Vorteil gegenüber anderen arbeitenden Menschen bringt? Das liegt daran, dass passive Einkommen viele Vorzüge haben, die typischen 40 Stunden die Woche Jobs nicht in der Lage sind zur Verfügung zu stellen. Und alle diese Vorteile erlauben Ihnen nicht nur reicher und auch viel entspannter zu sein, sondern geben Ihnen auch die Chance jung und reich in den Ruhestand zu gehen.

Du weisst nicht, was passives Einkommen ist und wie man passives Einkommen generiert? Hier ein kleiner Tipp: https://www.passives-einkommen-aufbauen.com/

14 Vorteile des passiven Einkommens

Du bist Dein Chef

Wenn Du einen nromalen Job hast, dann hast Du sicherlich auch einen Chef. Für jede Deiner Aktivitäten in einem Unternehmen gibt es einen verantwortlichen Chef. Das ist der Grund dafür, weshalb Du in der Ausführung Deiner Aufgaben meistens stark beschränkt bist. Denn Du musst Deine Aufgaben nach den vorgegebenen Richtlinien Deines Chefs bearbeiten.

Du hast nicht die Befugnis, die Dinge nach Deinen Vorstellungen zu erledigen, womit Deine Kreativität im Keim erstickt wird. Darüber hinaus msst Du die Regeln des Unternehmens befolgen, wenn Du für andere arbeitest.



Deine Grenzen sitzen in Deinem Kopf!

Gedanken, wie “das geht nicht”, “das ist nicht möglich”, “ich bin nicht gut / jung / schlau genug” und so weiter…

Es sind deine mentalen Grenzen.

Diese Blockaden bremsen dich nicht nur ab auf dem Weg zu deinem Ziel. Sie können sogar so stark ausgeprägt sein, dass sie dich komplett zum Stillstand bringen. Oder du kommst gar nicht erst ins Handeln.

Said Shiripour beschreibt in seinem neuesten Bestseller “All In! Die Abkürzung zum Erfolg” genau dieses erschreckende Phänomen.

Klicke hier für mehr Infos… Klicke hier für mehr Infos…

Die gute Nachricht:

Du kannst diese mentalen Ketten durchbrechen. Und zwar mit deiner eigenen Willenskraft!

Said gibt dir die genaue Anleitung dafür in seinem Erfolgsbuch. Dieses Buch ist das Dynamit für alle Grenzen und veraltete Glaubenssätze, die dich von deinem Erfolg abhalten wollen.

Du wirst lernen, frei und grenzenlos zu denken, was dich am Ende zum persönlichen und beruflichen Erfolg führen wird.
Jetzt Exemplar sichern (klick)

Nicht zu vergessen: Saids große Spendenaktion!
3€ pro verkauftem Buch an 3 Hilfsorganisationen!

Ich will meine Grenzen sprengen!

Im Gegensatz dazu bist Du Dein eigener Chef, wenn Du passives Einkommen als Untenehmer (bzw Selbstständiger) aufbaust. Du kannst, abgesehen von Gesetzeskonflikte, alles machen wie Du es möchtest, ohne es anderen Menschen Recht machen zu müssen. Du kannst entscheiden, wann Du arbeiten möchtest etc. Du kannst Deine Kreativität ins Spiel bringen, ohne durch andere eingeschränkt zu werden. Du handelst nach Deinen eigenen Regeln!

Produktiver arbeiten

Im Umfeld eines Unternehmens wirst Du feststellen, dass die meisten Mitarbeiter immer nur eine mittelmässige Arbeit leisten. Der Grund liegt darin, dass Mitarbeiter nicht mehr arbeiten wollen, als sie müssen. So zum Beispiel, wenn es eine Aufgabe gibt, die in 2 Stunden erledigt sein soll, werden Mitarbeiter diese in mehr oder weniger als 5 Stunden erledigen. Ihre gesamte Arbeitszeit beträgt 8 Stunden pro Tag. Wenn sie ihre Aufgabe bereits in 2 Stunden erledigen, bleibt nichts für die übrige Zeit zu tun. So starren sie 6 Stunden lang ins Leere.

Oder aber umgekehrt, Dein Chef gibt Dir eine andere Aufgaben zu tun. Wenn Du also Deine Arbeit früher beendest, wirst Du nur noch mehr Arbeit bekommen. Du dachtest, wenn Du die Aufgaben schnell erledigst, wirst Du Zeit für Deine eigenen Sachen haben. Die Realität sieht anders aus. Deshalb beenden Mitarbeiter ihre Arbeit oft nicht so schnell, wie sie es könnten. Sie wollen einfach nur beschäftigt wirken. Das ist der Grund, warum Menschen im Firmenumfeld dazu neigen eine mittelmässige Arbeit zu leisten.

Mit einem passiven Einkommen welches Du Dir selbst aufbaust, gibst Du immer nur das Beste, denn je eher Du fertig bist mit deiner Arbeit, desto mehr Freizeit hast Du.

Kein Umfeld, von Menschen, die mittelmässige Arbeit leisten

Im Umfeld eines Unternehmens wirst Du dazu verleitet nur eine mittelmässige Arbeit zu leisten. Auch alle Kollegen um Dich herum werden, bis auf einige Streber, nur mittelmässige Arbeit abliefern.Du verbringst die meiste Zeit Deines Lebens auf der Arbeit, also mit mittelmässigen Personen und wirst damit selbst zu einer mittelmässigen Person (Du bist der Durchschnitt der 5 Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst).

Möchtest du eine erfolgreiche Person sein, musst Du Dich mit erfolgreichen Menschen umgeben!

Im Network Marketing oder auch Affiliate Marketing, kannst Du Dein passives Einkommen aufbauen, ohne mit mittelmässigen Menschen zusammenzuarbeiten.  Du hast das Recht auswählen, welche Leute mit Dir zusammenarbeiten, also auch mittelmässige Menschen meiden …

Hohe Steuerbelastung in Jobs

Als Arbeitnehmer hast Du nur wenig Möglichkeiten, Deine Steuerlast zu senken, Deine Steuerabgaben werden bereits vom Gehalt abgezogen und wenn Du Glück hast, darfst Du Deine Anfahrtskosten geltend machen …, vielleicht noch ein Teil Deines Büros, welches Du für die Arbeit, die Du mit nach Haus enimmst, benötigst.

Als Unternehmer, kannst Du viel mehr Dinge steuerlich geltend machen und die Steuerlast senken und wenn Dir das Land zu hohee Steuern erhebt, auswandern! Passives Einkommen aus Kapitalerträgen wird zu dem niedriger besteuert, als das Gehalt eines  durchschnittlich bezahlten Arbeitnehmers.

Urlaub machen, wann Du möchtest

Im Job kannst Du nicht einfach in den Urlaub gehen, wann Du willst, es muss vom Chef genehmigt werden, es muss unter Umständen auch mit Deinen Arbeitskollegen abgesprochen sein, damit diese Dich falls nötig, für den Urlaubszeitraum ersetzen können. Du hast lediglcih an 2 von 7 Tagen frei und in der Regel 30 Urlaubstage im Jahr. Hast Du Kinder, die zur Schule gehen, darfst Du zusätzlich, nur dann in den Urlaub gehen, wenn Schulferien sind, wenn Du mit den Kids verreisen möchtest.

Du bist nicht in der Lage z.B. 2 Monate am Stück Urlaub zu machen.

Wenn Du jedoch dank passiven Einkommen raus aus dem Hamsterrad bist, kannst Du  überall hinreisen und die ohne während des Trips zu arbeiten zu müssen.

Möchtest du während der Reise arbeiten, kannst Du Dich mit Deinem Laptop in ein schönes Cafe setzen und beginnen …

Arbeite wo Du willst

In einem Job bist Du normalerweisedurch einen fixen Arbeitsplatz an einen bestimmten Ort verbunden. Du kannst also nicht in das 150 Km entfernte Örtchen mit attraktiven Mieten zahlen, ohne eine sehr sehr lange Anfahrt zu haben, sondern bist zur Vermeidung von langen Anfahrtswege fast gezwungen, Deinen Wohnsitz in die Nähe des Arbeitsplatzes zu legen. Egal wie langweilig es auf Dauer auch ist, Du wirst Du wirst jeden Tag an Deinem Arbeitsplatz arbeiten, weil dein Chef Dich dort arbeiten sehen will.

Dabei liessen sich viele Jobs durchaus von zu Hause erledigen, aber dort unterziehst Du Dich der Kontrolle des Chefs …

Wenn Du vom passiven Einkommen lebst, kannst Du Dir selbst aussuchen, wann und wo Du arbeiten möchtest. Ich arbeite z.B. gerne mal mit Strandausblick in einem Cafe oder unten am Pool oder einfach am Schreibtisch, eben so wie ich es möchte und dies ist ein tolles Gefühl.

said shiripour: all-in

Wer ist hier der Boss?

Wenn die Firmenpolitik etwas vorgibt, musst Du Dich unterordnen, egal ob es gegen Deine Prinzipien ist oder nicht.

Du kannst zwar mit Deinem Chef diskutieren, aber nicht jeder Chef schätzt die Meinung seiner Mitarbeiter, die meisten wissen es besser und dabei bleibt es, manchmal ist es auch so, dass der Chef des Chefs irgendeinen Quatsch anordnet und der Chef Dich zwar versteht, aber auch er muss es seinen Chef Recht machen … Deshalb gehen die meisten Mitarbeiter den bequemen Weg und ignorieren ihre eigene Meinung und machen, was der Chef verlangt. Dies ist jedoch frustrierend!

Bist Du Dank einem Online Business oder Network Marketing Network selbstständig und raus aus dem Hamsterrad, kannst Du Deinen Weg und Ziele selbst bestimmen, so wie Du es möchtest.

Arbeitnehmer können ihre eigene Berufsbezeichnung nicht auswählen

Ausser durch Bewerbung für eine bestimmte Berufsbezeichnung, hast Du keine Möglichkeit Einfluss auf den Namen Deines Berufs zu nehmen.

Im eigenen Business kannst Du Deine Berufsbezeichnung selbst wählen. Diese muss natürlich echt sein, Du kannst Dich nicht Arzt nennen, nur weil Du Dich mit Gesundheit auskennst, sondern benötigst dafür eine staatliche Zulassung und den nötigen Background … Ansonsten wäre es Betrug!

Arbeitnehmer müssen arbeiten

Wenn Arbeitnehmer nicht arbeiten, wird ihre Firma kein Gehalt bezahlen. Wenn Du aufhörst zu arbeiten, wird Dein Einkommensstrom sofort stoppen. Ich habe von einem Menschen gehört, der seinen alten Job bei einem Konzern gekündigt hat, um für 300 € mehr Gehalt, schwere Möbel zu schleppen, diese Aufgabe hat er so weit unterschätzt, dass er bereits am zweiten Arbeitstag kündigte …

Jetzt darf er in Nachtschicht als Zeitarbeiter arbeiten … Ihm bleibt keine andere Wahl, denn ohne Arbeit, kommt kein Einkommen rein …

Hast Du ein gut laufendes Online Business mit passiven Einkommensströmen, musst Du nicht jeden Tag arbeiten, Du würdest auch dann Geld verdienen, wenn Du wochenlang Urlaub machst …

Angst vor Jobverlust?

Viele Menschen glauben, ein Job sei sicherer, als eine Selbstständigkeit und vergessen dabei, dass ihr Chef auch selbstständig ist. Während ein Unternehmer oder Selbstständiger, mitbekommt, wenn etwas nicht funktioniert, bekommt der Mitarbeiter eines grossen Unternehmens es gar nicht unbedingt mit, wenn die Hütte brennt, erst wenn sein „sicherer Job“ aus wirtschaftlichen Gründen wegfällt, erfährt er davon und dann ist es zu spät … Als Arbeitnehmer, musst Du hoffen, dass das Unternehmen die richtigen Entscheidungen trifft und nicht irgendwann Konkurs geht. Du meinst, in einem grossen Unternehmen hast Du einen sicheren Job? Wie viele Beispiele möchtest Du, in dem tausende Mitarbeiter entlassen wurden? Nur ein Beispiel VW ….

Wenn Dein Business nicht läuft, kannst Du die Strategie ändern oder ein neues Geschäft beginnen oder notfalls auch einfach das Geschäft beenden, aber niemand kann Dich überraschend rauswerfen. Du bist der Boss!

Keine Jobsuche

Arbeitnehmer müssen teilweise Studieren, um eine Tätigkeit nachzugehen, in der früher auch Hauptschüler zu einem Bewerbugnsgespräch hatten.Wenn Du Dich entscheidest, in einer Firma zu arbeiten, musst Dumit anderen Menschen konkurrieren, um den Job zu bekommen. Die Konkurrenz schläft nicht, denn gute Jobs sind rar. Es kann also sein, dass Du gar nicht Deinen eigentlichen Beruf ausüben wirst, sondern nimmst, was der Markt heergibt, auch einen Job, den Du nicht magst, hauptsache der Kühlschrank ist gefüllt …

Das bedeutet, dass Du Dich auf Jobs erstmal bewerben musst, mit anderen Menschen konkurrierst für einen Job, den Du vieleicht gar nicht wirklich willst.

Hast Du im Bewerbungsprozess gewonnen und darfst für ein fremdes Unternehmen arbeiten, geht der Konkurrenzkampf direkt weiter. Du konkurrierst mit anderen Angestellten um Beförderungschancen. Nur so kannst Du Dein Einkommensgehalt steigern. Das ist in der Unternehmenspolitik begründet. Du solltest Dich deshalb so gut wie möglich aus der Firmenpolitik heraushalten.

Wenn Du Dein eigenes passives Einkommensgeschäft betreibst, hast Du all diese Probleme nicht. Sicherlich konkurrierst Du mit anderen Anbietern, jedoch nicht um einen “Arbeitsplatz”. Du bist der Chef und wenn jemand Arbeitsplätze vergibt, bist Du es!

Jobs sind meistens nicht das, was man gerne macht

Fast 80% der Menschen mögen ihre Arbeit nicht, aber sie bestehen darauf, die Arbeit zu machen, weil sie das Geld für die Miete und andere Lebensunterhaltungskosten benötigen.

Stelle Dir vor, dass Du mit anderen Menschen im harten Konkurrenzkampf mit anderen Menschen um einen Job kämpfst, den Du eigentlich gar nicht magst. Welches Gefühl hast Du dabei? Tagtäglich müssen viele Arbeitslose genau dies tun, damit sie den Vorgaben der Bundesagentur für Arbeit gerecht werden, obwohl sie genau wissen, dass der Job nicht für sie ist…

Viele Menschen möchten langfristig einen Job ausüben, sind jedoch in einem Job gefangen, den sie gar nicht mögen, bis sie in Rente gehen. Das ist verrückt und erklärt, warum soviele Menschen an schweren Krankheiten erkranken, wie Depressionen … Sie machen sich selbst krank, weil sie ein Grossteil ihres Leben damit verbringen, Dinge zu tun, die sie nicht wirklich gerne tun.

Fakt ist, dass die meisten Menschen nicht glücklich mit ihrem Beruf sind. Nur wenige, gehen ihren Beruf wirklich erfüllt nach.

Mit einem passiven Einkommen Geschäftsmodel bist Du in der Lage das zu tun,w as du möchtest und Dein Hobby zum Business zu machen. Mit seinem Hobby Geld verdienen, macht Spass und wird daher niemals langweilig!

Jobs geben Dir keine Ziele

Nur in wenigen Unternehmen erfahren Mitarbeiter, die Ziele der Firma für die sie arbeiten. Manchmal können sie Stückchen erfahren, durch öffentliche Firmenleitbilddarstellungen, einer Liste mit Zielen oder einem Memo des Unternehmensvorstandes. Sie werden jedoch nie die wahren Ziele des Unternehmens erfahren.Die meisten Mitarbeiter müssen diese Ziele auch nicht kennen. Sie müssen nur den Anweisungen des Chefs Folge leisten.

Nur wenn Du Dein eigenes Business betreibst, kannst Du Deine eigenen Ziele setzen und erreichen. Du bist Dir klar, über die Zie,e Deines Unternehmens und kannst Deine Ziele auch umsetze. Du hast dadurch eine klare Vision und Mission und bist motiviert, Dinge auszuführen.

Jobs passen nicht in Deine Ruhestandsplanung

Vor einigen Jahrzehnten dachten die Menschen immer noch, dass sie sich nach dem Ruhestand auf ihre Rente verlassen können. Somit brauchten sie sich keine Sorgen um ihren Ruhestand machen. Heute ist es jedoch so, dasss immer mehr Menschen zur Tafel gehen müssen, um überhaupt im Alter zu Recht zu kommen …

  • Die Inflationsrate ist jährlich höher als die Gehaltserhöhung.  Wenn Du von Deinem Gehalt abhängig bist, wirst Du Deinen Lebensstil nicht verbessern, egal wie fleissig Du bist. Du kannst Deinen Ruhestand nicht verlässlich planen, wenn Du abhängig von nur einem Arbeitseinkommen eines Arbeitsplatzes bist, denn a) könnte Dein Arbeitgeber pleite gehen oder Dich aus wirtschaftlichen Gründen entlassen b) sinkt dein reales Gehalt durch die reale Inflation Jahr für Jahr.
  • Anders beim passives Einkommen, hier kann Dein Einkommen sich erhöhen oder verringern. Du kannst erheblich mehr Geld verdienen, indem Du etwas unternimmst, um Deine passive Einkommensströme zu erhöhen, damit Du mehr Geld sparen kannst, ohne an Deinem Lebensstil etwas verändern zu müssen.
  • Wenn Dein passives Einkommen höher ist als Deine monatlichen Ausgaben, hast Du vereinfacht gesagt, die finanzielle Freiheit erreicht. Du bist in der Lage Deine Arbeit zu beenden und Dein Einkommen kommt trotzdem rein. Mit anderen Worten, Du bist in der Lage, Dich bereits weit vor dem 67. Lebensjahr aus der Arbeitswelt komplett oder nahezu komplett zurückzuziehen und im Ruhestand glücklich zu leben.

Was sind die Vorteile passives Einkommen aufbauen?
4 (80%) 9 votes
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments