10 Wege, um bei der Arbeit von zu Hause motiviert zu bleiben - Network Marketing MLM Blog

10 Wege, um bei der Arbeit von zu Hause motiviert zu bleiben

An manchen Tagen wachen wir morgens auf und sind bereit, die Welt zu erobern! An anderen Tagen wachen wir morgens auf und wollen uns am liebsten gar nicht von unserer kuscheligen und warmen Decke trennen. Manchmal sind wir motiviert genug, es mit jeder Herausforderung aufzunehmen, die sich uns in den Weg stellt, andere Male wollen wir uns unsere To-Do-Liste am liebsten erst gar nicht angucken. Wenn du von zu Hause arbeitest, wie bleibst du motiviert? Wie gehst du mit deinen emotionalen Höhen und Tiefen um?

Hier sind 9 Wege, motiviert und energiegeladen zu bleiben.

1)  Setze Ziele

Bei klar definierten Zielen kannst du deinen Erfolg und deine Produktivität messen. Außerdem sprudelst du förmlich vor Endorphinen und erfährst ein natürliches Hochgefühl, sobald du eines deiner Ziele erreicht hast. Außerdem gibt dir eine Zielsetzung auch eine Richtung und einen Zweck vor.

2)  Identifiziere deine Aufgaben

Sobald du deine Ziele kennst, musst du nur noch herausfinden, wie du diese Ziele am besten in die Tat umsetzt. Wie viele Verkaufsgespräche musst du führen? Wie viele Kunden brauchst du und wie versicherst du sie? Wie viele Widgets musst du anlegen oder wie viele Blogs musst du schreiben? Identifiziere all deine Aufgaben, die zur Zielerreichung abgeschlossen werden müssen. Denn wenn du genau weißt, was du tust, wirst du nicht nur irrend umherwandern und nichts tun.

3)  Erstelle einen guten Spielplan

Sobald du dir deine Ziele gesetzt hast und deine Aufgaben definiert sind, kannst du daraus einen guten Spielplan erstellen, der dir zur Verwirklichung deiner Ziele eine große Hilfe sein wird. Denn durch die Einführung eines guten Spielplans forderst du dich selbst heraus, bestimmte Ziele in einer bestimmten Zeit zu erreichen und planst somit deinen Weg zum Erfolg. Einen guten und festen Spielplan zu befolgen und auszuführen ist sehr wichtig, wenn man von zu Hause aus arbeitet, weil du dir dadurch im Wesentlichen eine Jobbeschreibung mit Details zur verrichtenden Arbeit gibst, die dich zum Erfolg führen wird. Natürlich kann man den Spielplan auch jederzeit ändern und verbessern, aber nur, wenn er am Ende auch besser ist.

Lebe Deinen Traum

Lebe Deinen Traum

4)  Tue, was wichtig ist

Wie oft ertappen wir uns beim Verrichten einer Arbeit, die uns absolut nicht gefällt? Und oftmals scheint es auch so, als ob es sich bei den meisten Dingen noch nicht einmal um einkommensproduzierende Aktivitäten handelt. Wenn du dich immer wieder dabei ertappst, dass du Dinge tust, von denen du weißt, dass sie nicht wichtig sind, dir kein Geld einbringen und deine Zeit vergeuden, ist es kein Wunder, dass du damit auf einen echten Motivationskiller gestoßen bist. Denn wenn du weißt, dass dein Tun wichtig ist und Einnahmen erzielt, bist du natürlich auch motiviert. Also hör auf, Dinge zu tun, von denen du weißt, dass sie nur deine Zeit vergeuden.

5)  Nutze deine Fähigkeiten & Stärken

Wir alle besitzen Fähigkeiten, die für unseren Erfolg relevant und vorteilhaft sind. Wir alle verfügen über Merkmale und Eigenschaften, die als Stärken gelten. Nutze daher deine Fähigkeiten und Stärken und lasse dich durch sie motivieren, weil du weißt, dass du etwas tust, worin du gut bist. Wenn wir uns mit Aufgaben oder Dingen beschäftigen, die keine unserer Fähigkeiten oder Stärken erfordern und sich eigentlich auf einem Gebiet befinden, in dem wir nicht sonderlich gut sind, nagt das an unserer Energie und Motivation, weil wir nicht das tun, worin wir gut sind.

6)  Genieße deine Erfolge

Lerne, deine Erfolge zu feiern! Wenn du einen Erfolg erreicht hast, solltest du dir die Zeit nehmen, diesen Moment zu genießen. Denn dadurch baust du dich selbst auf und hast Freude daran, dass die Dinge genau nach deinen Vorstellungen verlaufen – das hat nicht nur eine motivierende Wirkung, sondern hält dich auch auf dem richtigen Weg, um genau diesen Erfolg zu wiederholen. Das Wahrnehmen und Genießen deines Erfolges sollte genauso ein Teil deines Arbeitstages sein, wie zum Mittagessen zu gehen, E-Mails zu checken oder Kunden glücklich zu machen.

7)  Belohne dich selbst

Ja, das unterscheidet sich von „Genieße deinen Erfolg“. Wenn du deine Ziele aufschreibst und deinen Spielplan erstellst, solltest du auf dem Weg ein paar Meilenstein-Markierungen aufzeichnen, an denen du dir eine Belohnung gönnst. Ich zum Beispiel gönne mir eine Maniküre und Pediküre, wenn ich einen neuen Consultant überzeugen konnte. An manchen Stellen habe ich auch größere Belohnungen vermerkt (wie ein Disney Cruise), wenn ich es geschafft habe, eine bestimmte Kontenmenge zu erhalten. Diese Belohnungen halten mich motiviert, bestimmte Ziele und Meilensteine zu erreichen und nie aufzuhören.

8) Achte auf ein gesundes Gleichgewicht von Arbeit und Leben

Wenn du von zu Hause aus arbeitest und dein eigenes Business betreibst, ist es wirklich leicht, einfach alles was du hast in dieses Business zu stecken. Meistens scheint es jedenfalls so, als seien Unternehmer, die von zu Hause aus arbeiten, richtige Arbeitstiere. Und deswegen musst du unglaublich darauf achten, eine gute Balance zwischen Arbeitsleben und Privatleben aufrechtzuerhalten. Denn durch die unzähligen Stunden über sieben Tage die Woche verteilt ist man auch ganz schnell ausgelaugt. Setze also Grenzen und lege Stunden fest, damit du auch von einem gesunden Gleichgewicht profitieren kannst.

9) Denke positiv

Bleibe stets inspiriert, positiv und angespornt. Suche nach Motivationsbüchern, Webinaren und Reden. Ich habe zum Beispiel die TED App auf meinem iPad und sehe mir bewusst inspirierende und motivierende Reden an, die meine Einstellung positiv halten und mich ermutigen. Außerdem folge ich mehreren Blogs und Twitter-Accounts, die immer einen positiven Gedanken fördern und ermutigende Nachrichten teilen. Wenn du dich von solch einer Positivität umgibst, scheint es wahrlich auf dich abzufärben.

10)  Dein Warum

Warum arbeitest du von zu Hause aus? Warum hast du dich dazu entschlossen, Unternehmer zu werden? Warum bloggst du? Warum hast du dich für den Direktverkauf entschieden? Mein WARUM ist mächtig … für mich. Und wenn du dein WARUM stets im Auge behältst und einen guten Grund hast, von zu Hause aus zu arbeiten, ist es ganz einfach, am Ball zu bleiben und motiviert zu bleiben. Ich denke, es gibt eine Menge Dinge, die zu unserer Motivation beitragen, doch nichts kann uns wirklich motivieren, solange wir keinen Kerngrund haben, warum wir eigentlich tun, was wir tun. Entdecke daher dein eigenes „Warum“ und du wirst mächtigere und langanhaltendere Motivationen entdecken, als du je zuvor erlebt hast.

10 Wege, um bei der Arbeit von zu Hause motiviert zu bleiben
5 (100%) 13 votes
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments